Feuerwehr Arlesheim - Einsatzberichte 2002

[ 2017  |  2016  |  2015  |  2014  |  2013  |  2012  |  2011  |  2010  |  2009  |  2008  |  2007  |  2006  |  2005  |  2004  |  2003  |  2002 ]

Einsatz Nr. 79 28.12.2002 11:23:00

Lettenweg 8, Rauch im Keller

Aufgrund einer defekten Heizung kam es zu einer Verpuffung, worauf das Kamin beschädigt wurde und Rauch austrat. Nachdem wir den Keller rauchfrei gemacht hatten, konnten wir feststellen, das keine weiterer Schaden und vor allem kein Brand entstanden ist. Da das Kamin beschädigt war, haben wir den Kaminfeger aufgeboten.

 
Einsatz Nr. 78 08.12.2002 07:18:00

Feueralarm Altersheim Landruhe

In der Küche wurde beim zubereiten des Frühstücks ein Täuschungsalarm ausgelöst.

 
Einsatz Nr. 77 18.11.2002 06:38:00

Feueralarm Brechtbühl AG, Talstrasse 47

Durch Reinigungsarbeiten in einem Raum im UG wurde die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Wir waren mit dem TLF und 8 Mann vor Ort.

 
Einsatz Nr. 76 17.11.2002 12:15:00

Wasserschaden am Ziegelackerweg

Bei einer Familie am Ziegelackerweg ist durch Bauarbeiten an der Strasse das Wasser nicht mehr abgelaufen, wodurch es zu einem Rückstau kam. Mit zwei Mann haben wir der Familie eine Tauchpumpe in der Waschküche installiert, damit sie das zurückgestaute Wasser von Zeit zu Zeit abpumpen kann, bis der Schaden behoben ist.

 
Einsatz Nr. 75 16.11.2002 17:17:00

Stöcklin Areal

Durch die Abgase eines Autos in einer Halle wurde ein Täuschungsalarm durch die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Unverrichteter Dinge zogen wir wieder ab.

 
Einsatz Nr. 74 14.11.2002 14:50:00

ausgelaufenes Benzin Einstellhalle Post

Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat auf einem Parkfeld in der Einstellhalle der Post aus seinem PW Benzin verloren. Als darauf eine Passantin fast zu Fall kam, orientierte Sie die Poststelle, welche die Feuerwehr aufbieten liess. Wir waren mit 6 Mann und 2 Fahrzeugen vor Ort, um ca. 0.5 Liter ausgelaufenes Benzin zu binden und aufzunehmen.

 
Einsatz Nr. 73 31.10.2002 19:49:00

Übung "Albatros"

Im Verlaufe der gross angelegten Katastrophenübung "Albatros" erhielt die Feuerwehr Münchenstein einen Sekundärauftrag "Erdrutsch BLT-Linie Abschnitt BBC-Münchenstein Dorf. Da aber die Feuerwehr Münchenstein ihre Mittel in die Übung eingebunden hatte, konnte sie diesen Sekundärauftrag nicht erledigen, weshalb sie uns als Nachbarhilfe aufbieten liess. Das Kdo war mit 3 Mann vor Ort, im Magazin waren 10 Mann Bereit für einen Einsatz. Leider war aber an der vorgesehenen Stelle nichts markiert und auch niemand von der Übungsleitung vor Ort, so dass wir wieder ohne Taten etwas frustriet nach Hause gingen.

 
Einsatz Nr. 72 31.10.2002 09:31:00

Ita Wegmann Klinik

Fehlalarm: irgend jemand hat in der Einstellhalle den Handtaster der automatischen Brandmeldeanlage eingedrückt, wodurch der Alarm unverzögert auf die Alarmzentrale weitergeleitet wurde. Wir waren mit dem TLF vor Ort. Total rückten 11 AdF ein.

 
Einsatz Nr. 71 30.10.2002 16:20:00

Swisscom Areal, Schorenweg 10

Täuschungsalarm: durch die Abgase eines LKW in der Einstellhalle wurde die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Wir waren mit dem TLF vor Ort. Total rückten 12 AdF ein.

 
Einsatz Nr. 60 30.10.2002 01:59:00

Brand Abfalleimer Bushaltestelle Bromhübel

Der Brand eines Abfalleimers bei der Bushaltestelle Bromhübel konnte durch die Kommando-Gruppe mit einer Eimerspritze gelöscht werden. Es entstand geringer Sachschaden. Die Brandursache ist unbekannt.

 
Einsatz Nr. 70 28.10.2002 23:47:00

Kinderheim Sonnenhof, Obere Gasse 10

Aus dem gleichen Grund wie am Sonntag abend wurden wir erneut alarmiert. Die Anlage hat immer noch technische Mängel, welche am Montag scheinbar nicht behoben werden konnten. Wir hoffen jedoch, dies wird heute erledigt. Wir waren mit 12 Mann und 2 Fahrzeugen ausgerückt.

 
Einsatz Nr. 69 27.10.2002 20:06:00

Kinderheim Sonnenhof, Obere Gasse 10

Der dritte Einsatz an diesem Sonntag rief uns ins Kinderheim Sonnenhof an der oberen Gasse 10. Die automatische Brandmeldeanlage hatte mehrere Gruppen gleichzeitig ausgelöst, ohne dass jedoch eine Ursache festgestellt werden konnte. Es musste sich um ein technisches Problem gehandelt haben. Somit rückten wir wieder ab und beendeten diesen Ereignisreichen Sonntag.

 
Einsatz Nr. 68 27.10.2002 13:59:00

Feueralarm Altersheim Landruhe

Kurz nach der Alarmierung zu einem Rettungseinsatz im Wald erreichte uns ein weiterer Alarm. Brandmeldeanlage Altersheim Landruhe, Ermitagestrasse 4. Wir rückten mit einer weiteren Gruppe mit TLF dorthin aus, wo es sich glücklicherweise nur um einen Fehlalarm handelte. Eine Heimbewohnerin hatt irrtümlich einen Handtaseter gedrückt. Somit konnten wir unsere Kräfte wieder umgehend der Hilfeleistung im Wald widmen.

 
Einsatz Nr. 67 27.10.2002 13:52:00

Frau unter Baum eingeklemmt

Aufgrund der Sturmwinde kam es am Sonntagnachmittag zu einem tragischen Unfall. Ein Paar mit einem Kleinkind wurde auf dem Weg von der Burg Reichenstein zu den hohlen Felsen von einem umstürzenden Baum unglücklich getroffen. Die von einem Passanten aufgebotenen Rettungskräfte, Sanität Käch mit 3 Fahrzeugen und wir mit 16 Mann und 3 Fahrzeugen, konnten den schwerverletzen Mann bergen und zusammen mit dem scheinbar unverletzten, 3 Monate alten Kleinkind in Spital bringen. Für die 31-jährige Frau kam leider jede Hilfe zu spät. Sie verstarb noch auf der Unfallstelle. Unsere traurige Arbeit bestand dann leider nur noch aus Absperren der Unfallstelle und der Bergung. Um 16.30 Uhr war der Einsatz zu Ende. PS: Unmittelbar nach der Alarmierung um 13.52 Uhr wurden wir zu einem weiteren Einsatz aufgeboten, siehe Einsatz Nr. 68.

 
Einsatz Nr. 66 19.10.2002 18:14:00

Verkehrsunfall Baselstrasse 110

Aufgrund einer Unachtsamkeit geriet eine Fahrzeuglenkerin auf die rechte Strassenrabatte und fuhr auf einen Stein, worauf sich ihr Wagen überschlug und quer auf der Fahrbahn zu liegen kam.
Wir wurden umgehend durch die Alarmzentrale aufgeboten, mussten jedoch für die Bergung der Lenkerin keine Hilfe leisten, da sich diese glücklicherweise nur leicht verletzt selber befreien konnte. Somit beschränkte sich unser Einsatz auf den Brandschutz, die Verkehrsregelung und Aufräumungsarbeiten. Wir standen mit 3 Fahrzeugen und 12 Mann im Einsatz.

 
Einsatz Nr. 65 17.10.2002 07:39:00

Baum über Strasse, Waldstrasse

Ein quer über die Fahrbahn liegender Baum, der durch die starken Regenfälle der letzten Stunden umgestürtzt war, wurde durch uns zersägt und weggeräumt. Im Einsatz standen 12 Mann und 3 Fahrzeuge. Gleichzeitig erledigte eine 2. Equipe einen weiteren Auftrag: auf die Fahrbahn hinausragender Baum an der Schlossgasse.

 
Einsatz Nr. 64 17.10.2002 03:04:00

Rauch im Keller, Ziegelackerweg 6

Durch einen technischen Defekt der Heizung entstand eine starke Rauchentwicklung, welche das gesamte Untergeschoss eines Zweifamilienhauses mit Rauch gefüllt hatte. Da die Ursache zu Beginn unbekannt war, gingen wir mit 1 Atemschutztrupp mit Schnellangriff vor und begannen sofort den Keller zu belüften, worauf die Ursache schnell gefunden war. Wir standen mit 12 Mann und 3 Fahrzeugen im Einsatz. Schaden ist keiner entstanden.

 
Einsatz Nr. 63 16.10.2002 07:00:00

Überschwemmung Dorfbach

Um 7.00 Uhr morgens meldet eine Person, der Dorfach sei beim Bachrechen in der Ermitage über die Ufer getreten. Das Wasser laufe bereits die Ermitagestrasse hinunter.
Als das Tagespikett kurze Zeit später vor Ort war, hatten die Arbeiter des Werkhofes bereits das Holz am Rechen entfernt, welches für den Rückstau verantwortlich war. Somit wurde ein Einsatz der Feuerwehr hinfällig und wir rückten wieder ein. Schaden ist keiner entstanden.

 
Einsatz Nr. 62 14.10.2002 16:15:00

verschm. Fahrbahn Höhe Talstrasse 84

Durch eine verlorene Ladung eines Baugeschäftes mussten wir die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 50 m mit Wasser reinigen.
Dies konnte mit einer Schlauchleitung ab Hydrant mit 2 Mann und einem Fahrzeug erledigt werden.

 
Einsatz Nr. 61 14.10.2002 10:45:00

Ölverschm. Fahrbahn Fabrikmattenweg 8-10

Durch einen Ölverlust eines LKW mussten wir auf einer Länge von ca. 50 m Ölbindemittel ausbringen.
Der Einsatz konnte mit dem Pionierfahrzeug und 3 Mann erledigt werden.

 
Einsatz Nr. 59 01.10.2002 09:25:00

Feueralarm Weleda Stollenrain 11

Infolge einer ungewollten Ausserbetriebnahme des Alarmhornes der automatischen Brandmeldeanlage durch den Betreiber, wurde ein Täuschungsalarm, ausgelöst durch Arbeiten mit Lösungsmittel, durch die Belegschaft nicht bemerkt, weshalb nach Ablauf der Voralarmzeit automatisch die Feuerwehr alarmiert wurde.

 
Einsatz Nr. 9 14.02.2002 11:32:00

Gasgeruch,Hirslandweg 36

Bei unserem eintreffen roch es noch intensiv nach Gas.Nach genaueren Kontrollen und Abklärungen ,stellte sich heraus das beim „Impfen“der Gasleitungen durch die IWB, etwas Odorat(Geruchstoff für Gas) entwich. Der intensive Gas Geruch war in etlichen Gebieten von Arlesheim zu riechen.Es bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr für Bevölkerung und Umwelt.

 
Einsatz Nr. 9 14.02.2002 11:32:00

Gasgeruch,Hirslandweg 36

Bei unserem eintreffen roch es noch intensiv nach Gas.Nach genaueren Kontrollen und Abklärungen ,stellte sich heraus das beim „Impfen“(Geruchsstoff für Gas)der Gasleitungen durch die IWB, etwas Geruchstoff entwich. Der intensive Gas Geruch war in etlichen Gebieten von Arlesheim zu riechen.Es bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr für Bevölkerung und Umwelt.

 
Einsatz Nr. 9 14.02.2002 10:32:00

Gasgeruch im Haus,Hirslandweg 36

Bei unserem eintreffen roch es noch intensiv nach Gas.Nach genaueren Kontrollen und Abklärungen ,stellte sich heraus das beim „Impfen“(Geruchsstoff für Gas)der Gasleitungen durch die IWB, etwas Geruchstoff entwich. Der intensive Gas Geruch war in etlichen Gebieten von Arlesheim zu riechen.Es bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr für Bevölkerung und Umwelt.

 
Einsatz Nr. 2 19.01.2002 14:30:00

Sturmschaden, Mattweg

Mit der Meldung "Kaminaufbau droht hinunter zu stürzen" wurden wir alarmiert.
Daraufhin demontierten wir den Holzaufbau und deponierten diesen auf dem Balkon.

 
Einsatz Nr. 4 09.01.2002 19:30:00

Feueralarm, Pfeffingerhof, Stollenrain

Vor Ort konnten wir ein Täuschungsalarm feststellen der durch Dampf eines Wasserkochers ausgelöst wurde.

Aufgeboten:
Kdo-Gruppe
4.Gruppe

AdF:
15

Eingesetze Mittel:
HLF