Feuerwehr Arlesheim - Neuigkeiten 2009

[ 2017  |  2016  |  2015  |  2014  |  2013  |  2012  |  2011  |  2010  |  2009  |  2008  |  2007  |  2006  |  2005  |  2004  |  2003  |  2002 ]

22.12.2009

Schöne Festtage 

Die Feuerwehr Arlesheim wünscht allen Angehörigen und Besucher unserer Website schöne,ruhige und vorallem "Ereignisarme" Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.


» Details & Kommentare
 
10.12.2009

Wir bloggen weiter! 

Auch nach dem grossen Fest geht es auf unserem Blog noch weiter! Aktuell gibts dort den Link zum Gemeinde TV, das sich diesmal ausführlich der Fahrzeugeinweihung widmet. Ausserdem kann man sich dort den Artikel über die Fahrzeugeinweihung aus dem Wochenblatt als PDF herunterladen. Einfach immer mal wieder auf unserem Blog vorbei schauen (Link siehe unten).


» Details & Kommentare
 
27.10.2009

Blog zur Fahrzeugeinweihung 

Ganz aktuell haben wir ein Blog zu unserer Fahrzeugeinweihung im Dezember eingerichtet. Dort werden nach und nach alle Informationen z.B. zu den Fahrzeugen und zum Ablauf abrufbar sein. Einfach immer mal wieder vorbeischauen!

http://feuerwehrarlesheim.wordpress.com

Viel Spass und bis spätestens zum 5. Dezember!


» Details & Kommentare
 
09.09.2009

Fotos Hauptübung 09 online! 

Was soll man da noch sagen? Einfach angucken!


» Details & Kommentare
 
19.08.2009

Schiff Ahoi! Einladung zu unserer Hauptübung! 

Am 29. August führt die Feuerwehr Arlesheim ihre alljährliche, bei Klein und Groß beliebte Hauptübung durch. Nachdem in den beiden letzten Jahren Rettungsaktionen auf dem Programm standen, haben wir uns dieses Jahr wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht. Mit unserem Material werden wir von der kleinen Brücke am Fuß der Schlossgasse bis hinunter zur Verzweigung Dorfgasse/Ermitagestrasse einen künstlichen oberirdischen Bach kreieren, auf dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene wettbewerbsmäßig Schiffli fahren lassen können. Auf diese spielerische Weise lässt sich gut erleben, welche Mittel bei der Feuerwehr Arlesheim im Bereich Wasser zum Einsatz kommen können. Außerdem winken den GewinnerInnen attraktive Preise!
Einerseits können eigene Boote mitgebracht werden, andererseits besteht aber auch vor Ort die Möglichkeit, unter Anleitung bzw. mit Hilfe Schiffli zu bauen. Der Fantasie sind bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt, nur aus Papier müssen die Böötli sein. Eine Bauanleitung und die Spielregeln finden sich hier:

http://www.arlesheim.ch/de/dok/downloads/Verwaltung/Anlaufstellen/Feuerwehr/Wettbewerb.pdf
http://www.arlesheim.ch/de/dok/downloads/Verwaltung/Anlaufstellen/Feuerwehr/Papierschiffchen.pdf

Für das leibliche Wohl von KapitänInnen und ZuschauerInnen ist mit Getränken, einem Grill und einem Kuchenbuffet selbstverständlich gesorgt.
Der Bastelstand öffnet am 29. August um 10 Uhr, der Wettbewerb startet dann um 11 Uhr. Um 13 Uhr folgen die Siegerehrung und die Beförderungen der Feuerwehr.


» Details & Kommentare
 
06.08.2009

Aktionstag Ferien(s)pass 2009 

Am 5. August war es wieder so weit: Rund 30 Kinder aus der Region nahmen an unserem Aktionstag im Rahmen des Ferien(s)pass Programms teil. Mit neugierigen und aufgeweckten Gesichtern erschien am Mittwochmorgen die erste Truppe (am frühen Nachmittag folgte die zweite), die gleich interessiert um sich blickte. Wir konnten die Freude und Erwartung spüren und auch die stumme Frage sehen, was denn an diesem Tag alles passieren würde. Manche der Kinder waren neu und noch nie bei uns gewesen, andere waren „alte Hasen“, die zum wiederholten Mal die Chance nutzten, uns zu besuchen.
Die große Gruppe wurde als erstes in Untergruppen unterteilt. Dann ging es im Wechsel zu vier vorbereiteten Posten: Es gab eine Führung und eine Erklärung des Magazins, einen Blick hinter die Kulissen des Tanklöschfahrzeugs sowie eine Fahrt damit hinunter ins Industriegebiet, die Vorführung von Pioniermaterial sowie die Unterweisung in der Bedienung von Hydranten, Schläuchen und unterschiedlichen Strahlrohren samt Wasserwerfer und Hydroschild. Bei allem waren die Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren mit vollem Eifer dabei, auch wenn im Laufe des Tages und mit zunehmender Hitze die Konzentration etwas nachließ aber der Spaß gerade im Wasserbereich auf dem Domplatz, wo es viel zu spritzen und auch nass zu werden gab, dafür stieg.
Einige der Jungs und Mädchen wussten schon erstaunlich gut Bescheid, und bei der jeweiligen Pause am Vor- und Nachmittag wurde deutlich, dass sich manche auch in ihrer sonstigen Freizeit wirklich sehr für die Feuerwehr interessieren. Einer meinte denn auch: „Wenn ich dann mal 18 bin, dann komme ich gleich zu Euch!“ Na, auf soviel Eifer und Einsatzwillen freuen wir uns natürlich. Wir danken allen Kindern für ihr Interesse und sind schon auf unser nächstes Zusammentreffen gespannt. Macht’s gut!


» Details & Kommentare
 
06.08.2009

Schiff Ahoi! Unsere Hauptübung 2009 

90 Boote! Diese Zahl stand zum Schluss auf den Wertungslisten! Wir waren überwältigt und froh, dass alles letztendlich doch so gut geklappt hatte. Denn danach hatte es zwischenzeitlich nicht unbedingt ausgesehen. Aber von vorn.
Die Wetterprognose für den 29. August war nicht gerade eindeutig gewesen und so blickten wir alle mit etwas Sorge am Samstagmorgen in den Himmel, an dem sich aber nur eine nicht sonderlich dicke bzw. dichte Wolkenschicht zeigte. Das stimmte zuversichtlich, denn uns lag natürlich viel an unserem ehrgeizigen und gut publik gemachten Unternehmen: Die künstliche oberirdische Verlängerung des Dorfbaches, auf dem wettbewerbsmäßig Papierschiffli fahren konnten. Der Sinn dahinter: Wir wollten der Bevölkerung den Einsatz verschiedener Materialien, die zur Wasserwehr benötigt werden demonstrieren z.B. Sandsäcke, Schalttafeln, Pumpen aber auch neueres Material wie einen Doppelkammerschlauch und eine Wassersperre.
Doch beim Aufbau passierte es dann: Der mit Wasser gefüllte Doppelkammerschlauch hielt der Belastung und dem abschüssigen Boden nicht stand und platzte. Manche sahen da schon alles ins Wasser fallen. Doch wir verlegten das Zielgebiet des Baches einfach etwas nach oben, machten den Bach also etwas kürzer und siehe da, es ging. Auch die Besucher des Lädelis vom Andlauerhof, auf dem an diesem Tag noch eine Hochzeit gefeiert wurde, konnten so deutlich besser ihr Ziel erreichen.
Um 10 Uhr öffnete der Bastelstand, wo die, die noch keine hatten, Schiffli basteln konnten. Spätestens ab diesem Moment verging die Zeit wie im Flug, denn plötzlich herrschte reger Andrang, sowohl am Bastelstand als auch am Registrierungspunkt, wo die Schiffli eine Erstbewertung erfuhren und eine Startzahl erhielten. Da zeigte die Uhr schon auf kurz vor 11.
Nachdem in einem Schlussspurt noch letzte kleine Lecks am Bach geschlossen bzw. abgedichtet wurden und die ersten Testfahrten befriedigende Ergebnisse zeigten, begann um 11 Uhr der Wettbewerb. Schon nach kurzer Zeit wurde uns klar, dass wir zeitgleich drei Schiffli ins Wasser lassen mussten, sonst wären wir in der anberaumten Zeit nie fertig geworden.
Los ging die Fahrt etwas unterhalb von der kleinen Brücke über die Schlossgasse. Unterwegs gab es zwei Streckenposten, die überwachten, ob die Schiffli zum Weiterfahren Hilfe benötigten. Brauchten sie Hilfe, gab es Punktabzug. Im Ziel schließlich wurde die Zeit gestoppt sowie festgestellt, ob die Schiffli aufrecht, seitlich oder gar unter Wasser ankamen. All das floss letztlich (zusammen mit der Erstbewertung für Kreativität) in die Gesamtnote ein.
Ob nun gewonnen oder nicht – der Spaß war den Kindern (aber auch den Erwachsenen), die gespannt und aufgeregt neben ihren Schiffli herliefen, anzusehen und auch zu hören. Zusammen mit dem strahlenden Sonnenschein war es ein richtiges Fest.
Um 13 Uhr dann gab es die Ehrungen und Beförderungen der Feuerwehr. Befördert wurde per 1. Januar 2010 Roland Iten zum Oberleutnant und zum zweiten Stellvertreter des Kommandanten. In ein paar Jahren, der Zeitpunkt ist noch nicht definiert, wird er vollends das Kommando der Feuerwehr Arlesheim übernehmen. An dieser Stelle möchten wir Roland Iten noch einmal herzlich gratulieren! Und natürlich auch den glücklichen Gewinnern des Schiffli-Races auf dem Dorfbach, denen wir viel Vergnügen mit ihren Gewinnen wünschen.

 
06.06.2009

Neuer Übungsbericht online 

Der Bericht unserer Wassertransportübung zusammen mit der Stützpunktfeuerwehr Reinach ist jetzt im Bereich Übungen online.


» Details & Kommentare
 
06.06.2009

Wasser marsch! 

6. Mai 2009, 7.02 Uhr. Der Pager piepst und meldet: „Burg Reichenstein, Brand“. Für 7.30 Uhr ist eine Übung, Thema Wassertransport, zusammen mit der Stützpunktfeuerwehr Reinach angesetzt. Gehört dieser Alarm dazu? Schnell auf ins Feuerwehrmagazin, sehen, was los ist. Dort eingetroffen rückt schon das TLF aus und alles ist in hektischer Betriebsamkeit. Bald wird klar, dass der Alarm Teil der Übung ist. Unserem Einsatz tut das keinen Abbruch. Die Burg – ein schwieriges Objekt, so hoch oben und draußen auf den Felsen. Doch erst kürzlich hat die FW Arlesheim vor Ort eine Übung mit der Anhängeleiter durchgeführt. Das zahlt sich jetzt aus. Kaum sind wir oben, hat das letzte Fahrzeug die Schlossgasse passiert, beginnen die Reinacher, mit ihrem speziellen Material vom Fuß der Schlossgasse via den Gspäniweg bis hoch zur Burg eine Wassertransportleitung zu legen. Dabei werden sie von der FW Münchenstein unterstützt, die ihr TLF zur Verfügung stellt. Oben an der Burg konnten die Reinacher dann mit ihrem Hubretter die neue Zufahrt testen (Catering Aufzug) und zwei Personen retten. Auch die Feuerwehr Arlesheim hat natürlich „gerettet“ und „gelöscht“. Das war schließlich wesentlicher Teil der Übung. Dabei wurden alle „vermissten Personen“ evakuiert und alle Brandherde erfolgreich bekämpft – und das innerhalb guter Zeiten. Fazit: Die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren Reinach und Münchenstein verlief reibungslos. Auf diese nachbarschaftliche Hilfe können wir uns absolut verlassen.

Axel Mannigel

 
06.05.2009

Bilder Wangen a.A Online 

Liebe Freunde der Feuerwehr Arlesheim

Fotos der Brandausbildung in Wangen a.A sind nun Online viel Spass beim ansehen und über ein Feedback in unserem Gästebuch freuen wir uns natürlich auch.


» Details & Kommentare
 
06.05.2009

Neue Fahrzeuge!!! 

Unsere zwei neue Fahrzeuge sollten in diesen Tagen vom Laufband rollen. Viel mehr wird zu diesem Zeitpunkt nicht verraten nur, dass am 5. Dezember 2009 die Einweihung statt findet, wozu Ihr alle herzlich eingeladen seid. Details folgen hier auf unserer Hompage.

Die Fz-Beschaffungskommision


» Details & Kommentare
 
18.04.2009

Ein heisser Tag für die Feuerwehr Arlesheim 

Am 18. April wurde es für die Feuerwehr Arlesheim richtig heiss. Denn an diesem Tag stand wieder praktische Brandausbildung auf dem Programm, die dieses Mal auf der Atemschutz-Ausbildungsanlage des Schweizer Militärs in Wangen a.A. absolviert wurde. Um 6 Uhr früh ging es in Arlesheim los und kurz nach 7 Uhr befanden sich die ersten Trupps bereits im Feuer. Die Szenerie war echt und machte einen teils beklemmenden Eindruck: ein paar Strassen mit Ruinen, eingestürzte und vom Rauch geschwärzte Gebäude, durch deren Tür- und Fensteröffnungen loderndes Feuer zu sehen war. Die Fahrzeuge der Feuerwehr weggedacht, den Blickwinkel etwas verkleinert und schon konnte man sich mit etwas Phantasie in einem Krisengebiet wähnen.
9 Trupps mit bis zu 4 Mann konnten in dieser Atmosphäre an 9 Posten ziemlich real üben: sich dem Feuer nähern, die enorme Hitze spüren und aushalten sowie die Löschtechnik trainieren. Engagiert gingen die jungen Männer zur Sache und auch der einzigen Frau im Bund gefiel die Action: «Ein super Tag», resümierte Alexandra Nanni frisch geduscht beim Abtreten. Nur zwei Mal schlug die Hitze des Feuers zu und hinterliess bei zwei Rekruten ihre Spuren. Aber dank sofortiger Verarztung nahmen es die beiden gelassen und waren guter Dinge beim Retablieren des Materials voll dabei. Ein besonderer Dank geht an die 8 freiwilligen Helfer und an die Feuerwehren Reinach und Münchenstein, welche uns mit Atemschutzgeräten und einem Fahrzeug (Reinach) ausgeholfen haben.

Axel Mannigel

 
07.04.2009

Frohe Ostern 

Die Feuerwehr Arlesheim wünscht allen eine Frohe Ostern.


» Details & Kommentare
 
13.01.2009

Verstärkung bei der Feuerwehr Arlesheim 

Die Rekrutierung im November 08 war für die Feuerwehr Arlesheim erfolgreich: inklusive der sieben Neuen liegt die Ortsfeuerwehr mit 49 Mann und einer Frau nun leicht über ihrer Sollstärke von 45 Personen. Natürlich freut sich Kommandant Stephan Pfetzer über diese Entwicklung, denn 2008 sind aus verschiedensten Gründen zehn Mann aus dem Dienst ausgeschieden und auch 2009 werden es sicher wieder ein paar sein. «Außerdem machen mir die Neuen einen engagierten und motivierten Eindruck», sagt Pfetzer über die sieben Rekruten. Diese hatten am 10. Januar ihren ersten Übungstag, an dem sie Basisfähigkeiten wie das korrekte Aufstellen einer Leiter lernten und Grunderfahrungen, etwa mit dem Schlauchmaterial, machten. Auf dem Platz am Samstagmittag machen die jungen Männer zwischen 21 und 35 gute Miene zum ernsten Spiel. Was hat sie dazu bewogen, in die FW Arlesheim einzutreten und ihre Freizeit der Sicherheit der Gemeinde zu widmen? Bei den Antworten überwiegt die soziale Motivation: sie wollen helfen, etwas Sinnvolles machen, etwas Gutes für die Allgemeinheit tun. Daneben zählen Kameradschaft und die Faszination Feuerwehr. «Feuerwehr ist ein Kindheitstraum», meint zum Beispiel Valentin Haller. Nun geht es für Pfetzer darum, das Kontingent für das Tagespikett zu verstärken. Dafür ist es wichtig in Arlesheim zu arbeiten und über den Tag für Einsätze freigestellt zu werden. «Solche Leute suchen wir ständig, damit wir auch weiterhin unsere Schlagkraft beibehalten können», so Pfetzer.


Axel Mannigel


» Details & Kommentare
 
01.01.2009

Gutes neues Jahr 2009 

Die Feuerwehr Arlesheim wünscht allen ein gutes neues Jahr 2009.


» Details & Kommentare