Feuerwehr Arlesheim - Neuigkeiten 2012

[ 2017  |  2016  |  2015  |  2014  |  2013  |  2012  |  2011  |  2010  |  2009  |  2008  |  2007  |  2006  |  2005  |  2004  |  2003  |  2002 ]

25.12.2012

Frohe Weihnachten! 

Die Feuerwehr Arlesheim wünscht der Arlesheimer Bevölkerung sowie allen Freunden und Bekannten ein frohes Weihnachtsfest 2012 mit vielen schönen Stunden!


» Details & Kommentare
 
08.10.2012

Nach der Party ist vor der Party! 

Nachdem der Rauch der Einweihungsnacht verzogen ist, hier nun die Bilder des Tages. Viel Spass!


» Details & Kommentare
 
26.09.2012

Schön war die Zeit ... 

(am) Schon sind wieder einige Tage seit unserem grossen Fest vergangen und der Alltag hat erneut Einzug gehalten. Wie haben wir dem Einweihungsfest entgegen gefiebert! Nach 99 Jahren ein neues Magazin! Und dann Regen. Vorher nicht. Und nachher auch nicht (gut, jetzt wieder). Aber am 22.9. war es grau, es nieselte, zwischendurch regnete es auch mal stärker. Wer würde kommen? Es waren mehr als gedacht bzw. befürchtet, deutlich mehr. Es ging langsam los und zog dann immer mehr an. An etlichen Posten rund ums Magazin konnten kleine (und grosse) Kinder mit einer "Stempelkarte" ausgerüstet unser ganz unterschiedliches Material sehen und auch ausprobieren. Das wurde rege in Anspruch genommen. Am Infotisch kamen wir mit dem Verteilen von Luftballons manchmal gar nicht nach und unsere paar Plüsch-Grisus waren im Handumdrehen weg. Später dann, als der feuerwehrtechnische Teil mit einer Einsatzübung endete, ging die Einweihung in den Festbetrieb über. Und der hatte es im Laufe des Abends in sich. Denn die Schweizer Partyband Charisma rockte die Fahrzeughalle 2 und obwohl die Musik stellenweise doch etwas laut war, wurden alle von ihr mitgerissen. Die Feierfestesten blieben bis zum nächsten Morgen, da ging dann schon bald das Aufräumen wieder los ... Toll war sie, die Einweihung von unserem neuen Magazin und wir danken allen sehr herzlich, die uns besucht und teilgenommen haben. Merci!


» Details & Kommentare
 
12.09.2012

Der Countdown läuft! 

In 10 Tagen ist es soweit: Dann steigt die offizielle Einweihung unseres neuen Magazins an der General-Guisan-Strasse, zu dem wir Sie alle recht herzlich einladen! Den ganzen Tag und bis spät in die Nacht wird es Attraktionen für Junge, Alte und Junggebliebene geben, Spiel, Spass und viele nette Leute. Ganz einfach mal wieder ein Fest für die ganze Familie.

Die Einweihung ist in zwei Teile gegliedert: Von 14 bis 17 Uhr findet der feuerwehrtechnische Teil mit Demos und Einsatzübung statt. Ab 18 Uhr bis ca. 2 Uhr wird dann das Fest mit Live-Band stattfinden.

Wer sich bis jetzt noch nicht entschieden hat, der sollte sich jetzt den 22.9. dick in den Kalender eintragen. Denn der Herbst ist bekanntlich heiss ...


» Details & Kommentare
 
08.09.2012

Brandausbildung in Büren a.A. reloaded 

Das letzte Mal waren wir 2008 in Büren, jetzt war es mal wieder Zeit für einen Besuch.
Wie immer an solchen Tagen hiess es früh aufstehen – um 6 Uhr war Antreten im Magazin. Danach ging es auf die Fahrzeuge und wir machten uns auf die Fahrt nach Büren. Während sich die Sonne langsam aus dem Nebel und über die Berge erhob kamen wir unserem Ziel immer näher. Was würde uns erwarten?
Es war ein sattes Programm, das wir an diesem Samstag absolvierten. 4 Einheiten a 90 Minuten, aber dazwischen gut versorgt durch die schmackhafte Küche des Ausbildungszentrums. Die einzelnen Posten waren der Umgang mit dem Hohlstrahlrohr, Türöffnungstechniken und Wärmebildkamera, Atemschutznotfall mit Rettung von Kameraden, die Führung Front und schliesslich Brandbekämpfung mit gleichzeitiger Rettung.
weiterlesen...


» Details & Kommentare
 
08.09.2012

Brandausbildung in Büren a.A. reloaded 

(am) Das letzte Mal waren wir 2008 in Büren, jetzt war es mal wieder Zeit für einen Besuch. Wie immer an solchen Tagen hiess es früh aufstehen – um 6 Uhr war Antreten im Magazin. Danach ging es auf die Fahrzeuge und wir machten uns auf die Fahrt nach Büren. Während sich die Sonne langsam aus dem Nebel und über die Berge erhob kamen wir unserem Ziel immer näher. Was würde uns erwarten? Es war ein sattes Programm, das wir an diesem Samstag absolvierten. 4 Einheiten a 90 Minuten, aber dazwischen gut versorgt durch die schmackhafte Küche des Ausbildungszentrums. Die einzelnen Posten waren der Umgang mit dem Hohlstrahlrohr, Türöffnungstechniken und Wärmebildkamera, Atemschutznotfall mit Rettung von Kameraden, die Führung Front und schliesslich Brandbekämpfung mit gleichzeitiger Rettung. Spannend war, dass es sich bei allen Posten um mehrere Lösungsmöglichkeiten handelte und das Aufzeigen von Alternativen. Gut ist, was funktioniert. Ganz einfach. Das wird uns bei weiteren Einsätzen eine wertvolle Lehre sein. Die Arbeit hat uns aber auch wieder einmal deutlich gemacht, dass man bei der Feuerwehr mit allen Sinnen bei der Sache sein muss. Zwar fokussiert, aber immer wieder aufmachen, wahrnehmen, interpretieren, feststellen und neu fokussieren. Habe ich alles bedacht, alles gemerkt? Scheinbar kleine Unaufmerksamkeiten können verhängnisvoll sein, so z.B. wenn nicht umsichtig abgeklärt wird, warum der Kamerad verletzt wurde. Dann kann auf das Material, dass ihn verschüttet hat, weiteres folgen und auch andere Kameraden treffen. Kräftemässiges Highlight war sicher der Posten Brandbekämpfung, wo permanent scheinbar gelöschte Feuer wieder angingen, Kanister mit giftigem Inhalt in den Ecken standen und man nie wusste, wo der nächste Verletzte liegen würde. Kaum draussen wurde immer wieder gefragt: "Bereit für den nächsten Einsatz?" Aber irgendwann war wieder ein spannender und interessanter Tag vorbei und wir machten uns erschöpft ans Aufräumen und Retablieren. Grossen Dank an das Bürener Team für seinen Einsatz! Wir kommen gerne wieder!

 
27.08.2012

Surprise, surprise 

Die diesjährige Surprise Übung führte uns nicht wie 2011 in luftige Höhen (St. Chrischona) sondern in die Unterwelt.
Los gings am Basler Zolli, wo wir uns mit Atemschutz ausrüsteten (Surprise Übungen sind Atemschutzübungen) und entlang des Birsig Richtung Innenstadt wanderten.
Wo der Birsig unterirdisch wird, sind wir ihm gefolgt, auf einer schmalen Treppe zum Wasser hinabgestiegen und weiter in die Dunkelheit gewandert. Unterhalb von der Drehscheibe gibt es eine kleine Tribüne, wo wir einen interessanten Dia-Vortrag über die Geschichte des Birsig und sein Miteinander mit Basel zu sehen bekamen.
weiterlesen...


» Details & Kommentare
 
27.08.2012

Surprise, surprise 

(am) Die diesjährige Surprise Übung führte uns nicht wie 2011 in luftige Höhen (St. Chrischona) sondern in die Unterwelt. Los gings am Basler Zolli, wo wir uns mit Atemschutz ausrüsteten (Surprise Übungen sind Atemschutzübungen) und entlang des Birsig Richtung Innenstadt wanderten. Wo der Birsig unterirdisch wird, sind wir ihm gefolgt, auf einer schmalen Treppe zum Wasser hinabgestiegen und weiter in die Dunkelheit gewandert. Unterhalb von der Drehscheibe gibt es eine kleine Tribüne, wo wir einen interessanten Dia-Vortrag über die Geschichte des Birsig und sein Miteinander mit Basel zu sehen bekamen. Schon sehr spannend (und teilweise auch befremdlich, wie man früher mit dem Fluss umging. Klar, jede Zeit hat ihre Umstände, aber sich heute die damaligen Hygienestandards vorzustellen fällt uns in unseren Breitegeraden doch relativ schwer. Bestürzend zu wissen, dass es in vielen Teilen der Welt heute noch immer so und schlimmer ist. Weiter ging es dem Rhein zu. Als wir dort aus dem Birsig-Kanal auf der Rheinpromenade auftauchten und voll ausgerüstet am Restaurant "Der 4. König" vorbeimarschierten, war die Überraschung der Gäste und Passanten nicht zu übersehen. Mit einer Wurst in der Hand und einem Getränk in der anderen klang diese schöne Übung am Rheinufer gemütlich aus. Herzlichen Dank für Idee und Umsetzung!

 
29.06.2012

Video zum Umzug ins neue Magazin 

(dh) Am 27.Juni waren wir wieder einmal Thema der GemeindeTVnews:
.
Vielen Dank an FadeOut

 
25.06.2012

Endlich: Umgezogen 

Am letzten Samstag war es soweit: Wir sind bei schönstem Sommerwetter und unter den Blicken zahlreicher Schaulustiger in unser neues Magazin gezogen. Kick off war auf Anordnung von Kommandant Roland Iten die symbolische Schliessung des alten Magazins am Domschulplatz durch Kpl Stefan Meier, der den Schlüssel an Gemeindepräsident Karl-Heinz Zeller Zanolari übergab. Danach gab der Musikverein den Takt an und los ging die Parade durchs Dorf mit Musik, Mannschaft und dem Feuerwehr-Verein Arlesheim, der für den historischen Touch sorgte. Am neuen Magazin angekommen fuhren alle Fahrzeuge an ihre neuen Plätze und das Magazin wurde zur Besichtigung frei gegeben, wovon rege Gebrauch gemacht wurde. Mit geselligem Miteinander ging der Nachmittag zu Ende, aber für eine Fortsetzung ist schon gesorgt: Am 22.09.2012 findet das offizielle Einweihungsfest des neuen Feuerwehrmagazins an der General-Guisan-Strasse 9 statt! Wm Axel Mannigel


» Details & Kommentare
 
23.06.2012

Heute: Umzug mit Parade durchs Dorf 

Heute, am 23.6.12, werden wir unser altes Magazin verlassen und mit einer Parade durchs Dorf ins neue an der General-Guisan-Strasse einziehen. Wir laden Sie alle herzlich ein, uns beim Umzug zu begleiten und Teil dieses historischen Ereignisses zu sein. Los geht es um 14 Uhr beim alten Feuerwehrmagazin beim Domplatzschulhaus. Alle Fahrzeuge werden anlässlich der Parade mit musikalischer Begleitung an den neuen Standort fahren und wir Feuerwehrleute werden dorthin marschieren. Dort wird um ca. 14.30 Uhr für alle Interessierten ein Apéro offeriert. Bis später! Wm Axel Mannigel


» Details & Kommentare
 
13.06.2012

Neues Magazin: Der Umzug geht weiter 

Man kann fast sagen, Tag und Nacht wird derzeit am und im neuen Magazin an der General-Guisan-Strasse gewerkelt. Viele fleissige Hände sorgen dafür, dass wir am 23.6. offiziell nach 99 Jahren umziehen können.
Am 11.6. fand die dritte grosse Umzugsaktion statt, von der Sie hier einen weiteren Bilderbogen finden. Viel Spass! Wm Axel Mannigel


» Details & Kommentare
 
04.06.2012

Neues Magazin: Der Umzug hat begonnen 

Am 2. Juni war es so weit: Unser Umzug ins neue Magazin an der General-Guisan-Strasse hat handgreiflich begonnen. Von morgens um 8 bis in den Nachmittag hinein wurde gehoben, geschleppt und gezogen und somit schon einiges bewegt. Aus dem alten hinaus und ins neue hinein. Installiert, aufgestellt und eingeräumt. Doch das war erst der Anfang, denn der Umzug findet in fünf Etappen statt. Bald geht es weiter – auch hier.
Wm Axel Mannigel


» Details & Kommentare
 
19.05.2012

Neues Magazin: Auf der Zielgeraden 

Inzwischen ist es Mitte Mai geworden und vieles ist bereits fertiggestellt. Etliche Malerarbeiten sind beendet, andere stehen noch bevor. Ende Mai sollte alles soweit fertig sein, dass die Feuerwehr Anfang Juni mit den Eigenarbeiten und dem Umzug beginnen kann. Wir sind sehr gespannt, wie es sich in den neuen Räumlichkeiten "leben" wird und freuen uns auf den Platz, den wir bekommen. In etwa zwei Wochen gibt es das nächste Update. Bis dahin wünschen wir Ihnen allen eine gute Zeit! Wm Axel Mannigel


» Details & Kommentare
 
15.04.2012

Erfolgreiche Titelverteidigung beim Eierleset! 

Der Regen hat keine Rolle gespielt: Beim Eierleset 2012 konnte die FW Arlesheim trotz starker Konkurrenz das Rennen für sich entscheiden und den Titel im Plauschlauf verteidigen. Unter den Blicken und Anfeuerungsrufen etlicher Zuschauer, die sich trotz des Wetters für das Spektakel interessierten, liessen die sechs Läufer der FWA sowohl Gemeinde (2. Platz) als auch Ermitage-Schränzer (3. Platz) hinter sich. Nach knapp einer Viertelstunde war das Rennen vorbei und der Jubel gross. Wir danken dem organisierenden TVA und der Konkurrenz für ein gelungenes Rennen unter nicht ganz optimalen Bedingungen und freuen uns auf eine Neuauflage 2013!
Wm Axel Mannigel


» Details & Kommentare
 
30.03.2012

Neues Magazin: noch mehr Farbe! 

Inzwischen ist es Ende März geworden und Ostern steht vor der Tür. Draussen wird es grün und bunt und auch im neuen Magazin geht die Arbeit voran. Mittlerweile ist noch mehr Farbe dazugekommen, es leuchtet weiss, rot und grün und das Ende der Arbeiten ist fast schon absehbar. Auf zum Schlussspurt! Frohe Ostern!
Wm Axel Mannigel


» Details & Kommentare
 
27.02.2012

Wir wünschen schöne Fasnachtstage! 

Mit diesen Bildern (danke Ingo!) vom gestrigen Arlesheimer Fasnachtsfeuer wünschen wir allen eine schöne Fasnacht 2012 mit tollen Momenten und unvergesslichen Erlebnissen!


» Details & Kommentare
 
24.02.2012

Neues Magazin: die Farbe kommt 

Wenn man dieser Tage das neue Magazin besichtigt, ist man sofort von intensivem Farbgeruch umgeben. Und richtig: Seit kurzem sind die Maler am Werk. Sie haben mit dem neuen Mannschaftsraum (rot) und den angrenzenden Büros begonnen. Hier ein paar Farbeindrücke sowie zwei, drei andere Perspektiven. Viel Spass! Wm Axel Mannigel


» Details & Kommentare
 
01.02.2012

Apropos: Neues Magazin 

Die Anwohner der General-Guisan-Strasse im Bereich des alten Werkhofes können von den Umbauarbeiten inzwischen sicher ein Lied singen. Das tut uns leid und wir möchten uns für alle entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen. Doch bald ist es geschafft! Denn im Juni 2012 sollen die neu-alten Räume für die Feuerwehr Arlesheim bezugsfertig sein. Und da man gemeinhin mit dem Gröbsten beginnt und mit Kleinigkeiten und Feinheiten aufhört, ist für die Anwohner zu erwarten, dass sich der Baulärm immer mehr nach drinnen verzieht und grundsätzlich leiser und leiser wird ...

Außerdem – auch das ist beruhigend – läuft alles nach Plan. «Bis jetzt sind keine Verzögerungen gemeldet worden», sagt Kommandant Roland Iten zufrieden. Wesentliche Dinge wie die neuen Tore, der Warenlift und die neue Fahrzeughalle sind inzwischen fertig. Zudem ist erst vor kurzem die komplette Beleuchtung eingezogen – es wurde Licht! Jetzt muss alles nur noch miteinander vollständig verkabelt und bestimmte Schaltkreise programmiert werden. Bei einem kurzen Rundgang durch die nach neuesten Richtlinien umgebauten Räume macht Iten deutlich, was noch zu tun ist. «Vor allem kann nun die Feuerwehr selbst mehr und mehr Eigenarbeiten leisten», meint der neue Kommandant. Konkrete Arbeit fällt zum Beispiel bei den Umkleiden, dem Bereich für die Atemschutzgeräte und dem neuen Feldweibel-Magazin an. Auch diverse Streicharbeiten können selbst ausgeführt werden.

Auch die Umzugsplanung, die im Lauf des Frühjahrs in Etappen stattfinden wird, hat natürlich längst begonnen. Der heutige Stand ist beachtlich, aber noch gibt es viel zu tun. Von nun an wollen wir Sie hier regelmässig mit wichtigen Infos und erreichten Etappenschritten auf dem Laufenden halten. Staunen Sie mit uns, wie das neue Magazin der Feuerwehr Arlesheim wächst, an Form und Kontur gewinnt. «Wir von der Planungskommission freuen uns schon jetzt darauf, unseren Kameraden und natürlich der uns treu zur Seite stehenden Bevölkerung das topmoderne Gebäude präsentieren zu können», kommentiert Leutnant Gian Völlmin. Übrigens: Am 22. September gibt es die diesjährige Hauptübung im Rahmen der Magazineinweihung ...

PS. Viele haben sich schon erkundigt: Die öffentliche Velo-Pump-Station wird es nach Abschluss der Arbeiten wieder geben und zwar, das können wir schon jetzt verraten, direkt rechts neben den Toren an der General-Guisan-Strasse. Wm Axel Mannigel


» Details & Kommentare
 
01.01.2012

Zum Jahresmotto ‹Festigung und Veränderung› 

Während Erworbenes gepflegt und gefestigt werden soll, steht das Jahr 2012 bei der Feuerwehr Arlesheim ganz im Zeichen von Veränderungen.

Zum einen haben sich Kommandant Hptm Stephan Pfetzer und sein Stellvertreter Oblt Marc Tüscher per Ende 2011 verabschiedet und die Führung an Hptm Roland Iten und Oblt Stefan Brendebach übergeben. Zwar möchte das neue Duo gut funktionierende Abläufe, bewährte Verantwortlichkeiten und unumstößliche Traditionen beibehalten. Doch werden auch neue Maßstäbe gesetzt, wird manches neu angeschaut und angegangen werden. Da sind wir sehr gespannt und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Zum anderen steht der Umzug der Feuerwehr Arlesheim in ihr neues Magazin an der General-Guisan-Strasse nun schon fast kurz bevor. Im Juni können die neuen Räumlichkeiten bezogen werden, die uns ganz andere Möglichkeiten bieten werden. Denn der Standort am Domschulhaus ist über die Jahre zu eng geworden. Schon immer war alles sehr gedrängt und ohne viel Platz fürs Umsetzen verschiedener Arbeiten. Dafür mussten dann immer die Fahrzeuge aus der Halle gefahren werden oder man ist selbst rausgegangen. So ist der Umzug in großzügigere Räume ein absolutes Highlight in diesem Jahr, auf das wir uns alle sehr freuen.

Zugleich gilt es aber, neben allen Veränderungen, erworbenes Wissen und angelegte Fähigkeiten zu festigen und weiter auszubauen. 2011 haben wir ein neues 3-stufiges Ausbildungsprinzip verfolgt, das auf gute Resonanz gestoßen ist. Daran wollen wir 2012 weiter arbeiten, um Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, einen immer besseren Dienst erweisen zu können, wenn Sie uns brauchen. Wm Axel Mannigel


» Details & Kommentare