Uebung Nr. 2 vom 17.08.2013:

Mit Sicherheit ans Ziel

(il) FW-Münchenstein und FW-Arlesheim beim gemeinsamen Fahrsicherheitstraining

Wieder ein Samstag, an dem man als Feuerwehrmann und C1 Fahrer nicht ausschlafen durfte. Denn es ging schon kurz nach 6:00 Uhr mit einem Teil unserer Fahrzeuge (HLF, Modul & Airbus) und einem Fahrzeug (ULF) inkl. Besatzung der Nachbarortsfeuerwehr Münchenstein zum TCS Fahrsicherheitstraining nach Hinwil.
Dort angekommen gab es erst mal mit dem LKW C1 Aufbaukurs einen kurzen Theorieblock.
Danach wurde schnell die reine Theorie verlassen und diese in die Praxis umgesetzt. Jeder erkannte schnell, dass es gar nicht so einfach ist, die Brems-, Lenk- und Ausweichübungen auf dem Parcours fehlerfrei zu meistern.

Natürlich gab es pro Übung mehrere Durchgänge in denen man sein Können steigern konnte. Regelmässig wurden die Fahrzeuge gewechselt, damit jeder einen Eindruck gewinnen konnte wie unterschiedlich sich die Fahrzeuge verhalten.
Beim gemeinsamen Mittagessen konnten wir die ersten gelernten Erfahrungen und Eindrücke gegenseitig austauschen. Danach wurden die Herausforderungen der Fahrer aber auch der Fahrzeuge noch unter anderem mit einer langen und schnelleren Rundstrecke mit vier unterschiedlichen Aufgaben erhöht: Fahren im Kreisel auf einem Rutschbelag, Ausweichen auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen, aber auch Bremsen und Ausweichen im Gefälle vor Hindernissen und eine Slalomstrecke. Der ein und andere von uns kam an die physikalischen Grenzen der Fahrzeuge und seiner bzw. deren Reaktionszeiten.
Das Resümee des Tages war: „Langsamer ist oft sicherer und bremsen ist nie verkehrt“. So ging dann der Fahrsicherheitstrainingstag doch wieder „wie im Fluge“ vorbei und das frühe Aufstehen hatte sich für alle gelohnt.

Zurück