Übungsberichte 2014

[ 2017  |  2016  |  2015  |  2014  |  2013  |  2012  |  2011  |  2010  |  2009  |  2008  |  2007  |  2006  |  2005  |  2004  |  2003  |  2002 ]

Übung Nr. 3 27.10.2014

Surprise, surprise

(am) Am 20. und 27. Oktober war es wieder so weit: Unsere alljährliche Atemschutzübung «Surprise» stand auf dem Programm und versprach zwei spannende Stunden. Was würde es dieses Jahr werden? Das Geheimnis lüftete sich bald: Wir durften auf, im und um den Arlesheimer Dom herum unsere Atemschutzfähigkeit unter Beweis stellen.
Pro Abend ging es für drei Teams erst in die Höhe, in die Tiefe oder auf einen Hindernislauf. Interessant war alles. Über gefühlt wacklige Treppen ging es bis direkt unter die Glocken und uns war eingeschärft worden: «Immer nur einer pro Treppe und Absatz!» Oben angekommen galt es einen Ball so schnell wie möglich in einem Parcours über den hölzernen Boden zu befördern und ein Quiz zu lösen – selbstverständlich alles unter Atemschutz. Als zweite Aufgabe wartete auf uns eine Kriechaufgabe: Zwei Trupps eines Teams stiegen via Kanaldeckel in einen engen, stellenweise sehr engen (!) Gang hinunter und erstellten rund um den Dom eine Telefonleitung. Wurde schliesslich auf der einen Seite gedreht und auf der anderen klingelte es, war die Aufgabe gelöst. Als letztes waren wir im Kirchenschiff unterwegs, wo wir uns mittels zu versetzenden Tonnen fortbewegen mussten. Anschliessend «kletterten» wir auf dem Baugerüst in die Höhe – Absperrbänder wiesen uns den Weg. Auch hier galt es, neben der Betrachtung der schönen Deckenmalerei, ein Quiz zu lösen.
Da überall die Zeit gestoppt worden war, liess sich nach vollbrachter Übung das schnellste Team ermitteln: Es gewann Alexandra Nanni mit ihren Mannen, herzlichen Glückwunsch! Besten Dank an das Kommando für die tolle Übung und natürlich auch an alle Verantwortlichen des Doms für den spannenden Einblick!

 
Übung Nr. 2 12.05.2014

Evakuationsübungen der Arlesheimer Schulhäuser

(il) Diese Woche stehen beim „Zivilschutz Birs“ zusammen mit der „Feuerwehr Arlesheim“ mehrere Evakuationsübungen der Arlesheimer Schulhäusern und Kindergärten auf dem Programm.
Die FW Arlesheim ist mit ihrer Mannschaft im Ernstfall sicher als erster auf dem Platz und muss dann den Einsatz mit der Schulleitung, den Lehrern und die Kommunikation mit der Stützpunktfeuerwehr und dem Zivilschutz koordinieren. Natürlich werden auch die benötigten Lösch- und Lüftungsarbeiten befohlen. Diese Woche ist Schwerpunkt der Übung die korrekte Betreuung der Kinder durch den Zivilschutz und die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr. Gleichzeitig wird die FW-Reinach aufgeboten, um die möglichen Standorte für ihren Hubretter im Ernstfall zu eruieren und diese zu testen. Der erste Übungstag war erfolgreich und einige Kinder hatten Spass, sich aus dem Klassenzimmer des 2. Stockwerks des Gerenmattschulhauses mit Hilfe des Hubretters evakuieren zu lassen.

 
Übung Nr. 1 10.05.2014

Übungstag Brandschutz & -bekämpfung in der IFA

(il) Dieses Jahr war unsere Samstagsausbildung am 10.05.2014 bei der „Interkantonalen Feuerwehr Ausbildung“ kurz genannt IFA. Morgens um 6:30 fuhren wir mit 25 AdFs und vier Fahrzeugen im Verbund nach Balsthal. Dort übten wir in unterschiedlichen praktischen Lektionen den „Dreifachen Brandschutz“ und die „Dreifache Brandbekämpfung“.
Im IFA konnten wir kräftig mit Schaum, Wasser und Pulver üben, unseren Leitungsaufbau optimieren und den Einsatz mit Schaum und das entsprechende Vorrücken festigen.
Letztendlich hatten wir jeden Übungsbrand schnell unter Kontrolle und gelöscht und wurden dafür nach dem Retablieren mit einem leckeren Mittagessen vor Ort belohnt.
Anschliessend ging es wieder im Konvoi zurück nach Arlesheim und jeder wurde mit vielen neuen Erfahrungen und entsprechenden Eindrücken in das wohlverdientes Wochenende entlassen.